Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Was tut "Mann", wenn der Nachwuchs auf sich warten lässt... denkt sich der Männergesangverein HARMONIA Meckenbeuren? Man ruft die FRAUENBANDE ins Leben ;-)

Was zunächst als Projekt der HARMONIA begonnen hat, ist nun zu einer festen Institution - dem Chor der FRAUENBANDE Meckenbeuren - geworden. Wir, von der FRAUENBANDE, sind dem Männergesangverein Harmonia e.v. Meckenbeuren, angeschlossen.

 

Wie alles begann...

Die Klangschwestern Esther Pelleg und Anette Zanker-Belz haben im Jahr 2013, innerhalb des ersten Halbjahresprojektes das 1. Konzert "Patchwork" auf die Beine gestellt. Darüber hinaus, hat Anette Zanker-Belz das Projekt weitergeführt. Nach einem weiteren halben Jahr fleißiger Probe, voller Enthusiasmus, entsprang das 2. Konzert "FRAUENBANDE unterwegs". (Details hierzu - siehe eigene Reiter)

 

Beide Konzerte füllten mit großem Erfolg die Konzerthalle "Kultur am Gleis 1" in Meckenbeuren. 

 

Mit den beruflich bedingten Umzügen der Klangschwestern Esther Pelleg und Anette Zanker-Belz, hat seit September 2014 glücklicherweise Eva Beißwenger, die Leitung der FRAUENBANDE übernommen. Die Klangschwestern bestehen aber als Duo weiterhin und erfreuen uns mit Ihrer Musik und Ihren Auftritten.

 

Eva Beißwenger und Ihre Kollegin, die Pianistin Zsuzsa Turowsky-Karácsonyi gründeten im Jahr 2011 zusammen die JES-Musikakademie in Bergatreute.

 

Mit derselben Grundhaltung, mit der sie an der JES Akademie arbeitet, leitet sie auch alle weiteren Projekte außerhalb. Neben Lebendigkeit und Freude an der Musik, legt sie auch Wert auf Qualität und Genauigkeit.

Dieses beginnt schon bei der körperbetonten kreativen Stimmbildung und führt hin zu kleinen Choreographien, zugeschnitten auf die einzelnen Songs.

Zusätzlich zu der gesanglich-künstlerischen Arbeit sind, zur Unterstützung des musikalischen Ausdrucks, tänzerische Bewegungen.